Heidelberger Gesamtverzeichnis der griechischen Papyrusurkunden Ägyptens

Datensatz 1 von 1 Suchtreffern (Gesamt: 61901)

BGU II 380 TM Nr. 31263

Titel: keiner

Arsinoites III
Material Papyrus
BL-Einträge
(nach BL-Konkordanz)
XIII, S. 20 BL online
Bemerkungen Rückseite: BGU II 389.
Übersetzungen
verbergenanzeigen
Deutsch:
  • Erman - Krebs, Aus den Papyrus der königlichen Museen (1899), S. 212 -213
  • Schubart, Ein Jahrtausend am Nil (1912) 63 und (1923) 66.
Englisch:
  • Winter, Life and Letters (1933), S. 93
  • Bagnall - Cribiore, Women's Letters (2006), S. 258
  • Bagnall - Cribiore, Women's Letters (2008), B1.1, Nr. 138
Inhalt Brief (privat), die Mutter an ihren Sohn Hegelochos, Erkundigung nach seiner Gesundheit
Texte der DDbDP papyri.info Infofenster für digitale Inhalte wieder einblenden
ἡ μήτη[ρ Ἡγ]ελόχῳ(*) τῷ υἱῶι̣
χαίρειν.
ὀψείας(*) τῆς ὥρας ἀπελ-
τοῦσα(*) πρὸς Σεραπίωνα
5τὸν β̣ατρανὸν(*) ἐξέͅτασε(*)
περὶ τῆς σωτηρίας σου
καὶ τῆς πεδίων(*) σοῦ καὶ εἶ-
πέ μοι, ὅτι τὸν ποδαν(*) πο-
νεῖς ἀπὸ σκολαπου(*), καὶ
10ἐτολότην(*) ὥς σου περισό-
τερον(*) νω̣χελευομένου(*)
καὶ αἰμοῦ(*) λαιγούσας(*) τῷ
Σεραπίωνι, ὅτι συνερξερ-
χομε(*) συ(*), ἔλεγαί(*) μοι· οὐδὲν
15περισότε[ρ]ον(*) ἔχι(*) σε; εἰ δὲ οἶ-
δες σατῷ(*), ὅτι ἔχει σέ τι(*)
γράψον μ̣ο̣ι, καὶ χαταβένω(*)
περπατῶ(*) μετὰ οὗ ἐὰν εὕ-
ρω. μὴ οὖν ἀμελήσῃς, τέ-
20χνον(*), γράψε(*) μοι περὶ τῆς
σωτηρίας [σ]ου, ὡσθ\ε/ιδὼς(*) πό-
βον(*) τέκνου. ἀσπάζετέ(*) σε
τὰ τέχνα σου. Αὐρήλιος Πτο-
λεμινο̣ τῷ πατρεὶ(*) χαίριν πεῖ̣-
25σ̣ον(*) Διονύσιον χα[ί]ρειν τέχν(ον)(*)

Apparatus


^ 1. bgu 3 p.2 : [  ̣  ̣]ελόχῳ prev. ed.
^ 3. l. ὀψίας
^ 3-4. l. ἀπελ|θοῦσα
^ 5. l. οὐετρανὸν
^ 5. l. ἐξῄτασα
^ 7. l. παιδίων
^ 8. l. πόδα
^ 9. l. σκολόπος, corr. ex σκολονος
^ 10. l. ἐθολώθην
^ 10-11. l. περισσό|τερον
^ 11. l. ἐνω̣χελευομένου
^ 12. l. ἐμοῦ
^ 12. l. λεγούσης
^ 13-14. l. συνεξέρ|χομαί
^ 14. l. σοι
^ 14. l. ἔλεγέ
^ 15. l. περισσότερον
^ 15. l. ἔχει
^ 16. l. σεαυτῷ
^ 16. BL 1.42 : ἔχεις ἔτι prev. ed.
^ 17. l. καταβαίνω
^ 18. l. περιπατῶ
^ 19-20. l. τέ|κνον
^ 20. l. γράψαι
^ 21. l. ὡς εἰδὼς
^ 21-22. l. φό|βον
^ 22. l. ἀσπάζεταί
^ 24. l. πατρὶ
^ 24-25. l. χαίρειν, BGU 2 p.355 : χαίρ̣ε̣ι̣ν̣ πε̣σον prev. ed.
^ 25. l. τέκν(ον), BGU 2 p.355 :   ̣α[  ̣]  ̣  ̣ν τεχ  ̣ prev. ed.
papyri.info
Übersetzungen aus dem HGV

1 Die Mutter grüßt ihren Sohn [Hêge]lochos.
3 Ich ging zu später Stunde zu dem Veteranen Serapiôn und fragte ihn, wie es dir und deinen Kindern geht. Da sagte er mir, du hättest einen schlimmen Fuß von einem Splitter, und ich wurde beunruhigt, daß du so übermäßig matt bist.
12 Und als ich zu Serapiôn sagte: „ich gehe zusammen mit dir“, sagte er zu mir, dir ginge es nicht übermäßig schlecht. 15 Wenn du aber dir bewußt bist, daß es dir noch schlimmer geht, so schreibe nur und ich komme hinunter und gehe mit irgendeinem, den ich finde. 19 Vergiß nur, mein Kind, ja nicht mir zu schreiben, wie es dir geht, denn du weißt, wie man sich um ein Kind ängstigt. 22 Deine Kinder grüßen dich. Aurelius Ptoleminos grüßt seinen Vater. 24 Überrede Dionysios. Grüße, Kind..
Leicht veränderte, verbesserte und vervollständigte Version der Übersetzung von Erman - Krebs, Aus den Papyrus der königlichen Museen (1899), S. 212-213.