Heidelberger Gesamtverzeichnis der griechischen Papyrusurkunden Ägyptens

Datensatz 1 von 1 Suchtreffern (Gesamt: 61545)

BGU II 632 TM Nr. 28196

Titel: keiner

Arsinoites II
Material Papyrus
BL-Einträge
(nach BL-Konkordanz)
VIII, S. 31
Bemerkungen Zur Datierung vgl. BGU II 423.
Übersetzungen
verbergenanzeigen
Deutsch:
  • Erman - Krebs, Aus den Papyrus der königlichen Museen (1899), S. 215
  • B. Palme, in: Festschrift L. Aigner-Foresti (2006), S. 288, Anm. 37
  • Herzer, Papyrologie und Exegese (2012), S. 83.
Englisch:
  • White, Ancient Letters (1986), 103B
Inhalt Brief (privat), Antonius Maximus an Sabine, Grüße, Nachricht von einem Antoninus
Texte der DDbDP papyri.info Infofenster für digitale Inhalte wieder einblenden
r
Ἀν[τώνι]ος Μάξιμος Σαβίνῃ
τῇ ἀ[δ]ελφῇ πλεῖστα χαίρειν.
πρὸ μὲν πάντων εὔχομαί
σε ὑγιαίνειν, καἰγὼ(*) γὰρ αὐτὸς
5ὑγιαίν[ω]. μνί̣αν(*) σου ποιούμε-
νος παρὰ τοῖς [ἐν]θάδε θεοῖς
ἐκομισάμην [ἓ]ν̣ ἐπι[σ]τόλιον
παρὰ Ἀντωνε[ί]νου τοῦ συν-
πολ[ε]ίτου ἡμῶν, καὶ ἐπιγνούς
10σε ἐρρωμένην λίαν ἐχάρην··
καἰγὼ(*) διὰ πᾶσαν ἀφορμὴν
ο[ὐ]χ ὀκνῶ σοι γράψαι περὶ
τῆ[ς] σωτηρίας μου καὶ τῶν
ἐμῶν. ἄσπασαι Μάξιμον
15πολλὰ καὶ Κοπρὴν τὸν κῦριν
μ[ου. ἀ]σπάζεταί σε ἡ σύμβι-
ός [μου Α]ὐφιδία καὶ [Μ]άξιμος
[ὁ υἱὸς μ]ου, [οὗ] ἐστι[ν] τὰ γενέ-
[σια Ἐ]πεὶπ τριακὰς̣ καθʼ Ἕλ-
20[ληνα]ς, καὶ Ἐλπὶς καὶ Φορτου-
[νᾶτ]α(*). ἄσπ[α]σαι τὸν κύριον
[  ̣  ̣  ̣  ̣] καὶ   ̣  ̣  ̣[  ̣]  ̣ον Ἁτ[ρῆ]ν · καὶ
[  ̣  ̣  ̣]ε̣[  ̣  ̣  ̣  ̣  ̣] καὶ Αν̣[  ̣  ̣]ν καὶ
[  ̣  ̣  ̣]  ̣[- ca.12 -]  ̣ο̣υν τὴν
25[- ca.15 -]ρ̣αν καὶ
[- ca.14 -]ι̣αν καὶ
[- ca.15 -]ν.
[ἐρρῶσθαί σε εὔχο]μαι.
v
[Σαβίνῃ] ἀ[δε]λφ[ῇ] ἀπ[ὸ] Ἀντ[ω]νίου Μαξίμ[ο]υ ἀδελφ[οῦ].

Apparatus


^ r.4. l. καὶ ἐγὼ
^ r.5. l. μνείαν
^ r.11. l. καὶ ἐγὼ
^ r.18-21. BL 1.58 : [  ̣  ̣  ̣]  ̣  ̣ου[  ̣  ̣]εστι [με]ταγενέ[σθ  ̣  ̣]π̣ειν τριακὰ̣ς̣ καθελ[  ̣  ̣  ̣  ̣]ς καὶ ἐλ̣π̣ὶς καὶ φόρτου [  ̣  ̣  ̣  ̣  ̣] prev. ed.
papyri.info
Übersetzungen aus dem HGV

1 An[toni]us Maximus grüßt Sabine, seine Schwester, herzlichst.
3 Vor allem wünsche ich dir Gesundheit. Auch ich bin gesund. 5 Als ich für dich betete bei den hiesigen Göttern, da erhielt ich einen Brief von dir durch unseren Mitbürger Antoninus, und die gute Nachricht darin über dein Befinden erfreute mich herzlich.
11 Auch ich werde jede Gelegenheit wahrnehmen, dir einen Brief zu senden mit guter Nachricht über mein und aller der Meinen gutes Befinden. 14 Grüße Maximus sehr und Koprês, meinen Herrn. 16 Es grüßen dich meine Lebensgefährtin [A]ufidia und Maximus, mein Sohn, dessen Geburtstag am 30. Epeiph, nach den Griechen, fällt, und Elpis und Fortunata. 21 Grüße den Herrn [ -ca.?- ]. 28 Lebe wohl.
Verso
14 An [Sabine], seine Schwester, von Antonius Maximus, ihrem Bruder.

Leicht veränderte, verbesserte und vervollständigte Version der Übersetzung von Erman - Krebs, Aus den Papyrus der königlichen Museen (1899), S. 215.